22.12.2020 in Gemeinderat

Gemeinderatssitzung vom 17.12.2020

 

01.12.2020 in Gesundheit

SPD Pleinfeld will Luftfilteranlagen für die Schulen

 

PLEINFELD – Die SPD-Fraktion im Pleinfelder Gemeinderat hat am 28.10.2020 einen Antrag gestellt, dass der Gemeinderat in seiner nächsten Sitzung beschließen soll, für sämtliche Schulen, für die die Marktgemeinde Pleinfeld der Sachaufwandsträger ist, zu eruieren, wie viele Luftfilteranlagen für Klassenzimmer notwendig wären, um die Raumluft möglichst virenfrei zu bekommen. Die Gemeindeverwaltung solle laut dem Wunsch der SPD zudem beauftragt werden, den gemeldeten Bedarf zu beschaffen und dafür die entsprechenden Förderanträge bei der Regierung einzureichen. Maximal wird pro Klassenzimmer ein Betrag von 3500 Euro gefördert. In der Begründung des Antrags führt Fraktionsvorsitzender Bernhard Endres an, dass Kinder und Jugendliche besonders unter den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie zu leiden hätten und erneute Schulschließungen unbedingt vermieden werden sollten, damit sich soziale Ungleichheiten nicht weiter vertiefen würden.

26.10.2020 in Gemeinderat

Gemeinderatssitzung vom 22.10.2020

 

21.09.2020 in Kommunalpolitik

Für Kreisverkehr

 
Kreisel - Verkehrszeichen

aus dem Weißenburger Tagblatt vom 17.09.2020

Pleinfelder Sozialdemokraten wollen Kreisel für Ramsberg.
PLEINFELD– Die Pleinfelder SPD-Fraktion will an der Staatsstraße 2222 bei Ramsberg einen Kreisverkehr errichten lassen. Der Kreisel solle an der sogenannten Ramsberger Kreuzung für flüssigeren Verkehr und für mehr Sicherheit sorgen.
   In dem Antrag an Bürgermeister Stefan Frühwald (CSU) argumentiert SPD-Fraktionsvorsitzender Bernhard Endres, dass die Kreuzung schon derzeit teilweise den Tourismusströmen nicht mehr gewachsen sei und Autofahrer, die aus Ramsberg kommend auf die Staatsstraße 2222 auffahren wollen, lange Zeit warten müssten. „Mittlerweile werden die Ramsberger mehr als überstrapaziert durch die Blechlawinen“, glaubt Endres. Wenn sich die Fahrzeuge teilweise bis in die Ortsmitte zurückstauten, sei ein Überqueren beziehungsweise ein Abbiegen auf die Staatsstraße kaum mehr möglich.

26.07.2020 in Gemeinderat

Gemeinderatssitzung vom 23.07.2020

 

Die Gemeinderatssitzung erfreute sich diesmal mit über 50 interessierten Bürgerinnen und Bürgern erneut großer Beliebtheit, vielen Dank für das Interesse.

Kurz die wichtigsten Punkte zusammengefasst:

Digitale Ausstattung Grundschule und Mittelschule

Für die aktuellen Förderprogramme „Digitalbudget“, „Leihgeräte“ und „Digitalpakt“ wurde einstimmig beschlossen, dass die Ausschreibung vorangetrieben wird. Dazu haben die Grundschule und die Mittelschule Pleinfeld jeweils ihre Vorstellungen in  Medienkonzepten bereits im Vorfeld hinsichtlich Ausstattung (Tablets, Beamer usw.) dargelegt.

Gründung eines Schulverbandes der Mittelschulen Pleinfeld und Ellingen

Aufgrund geringer Schülerzahlen in Ellingen wird ein Schulverband angestrebt, wobei die Schulleitung und der Hauptstandort klar in Pleinfeld bleiben. Wir befürworten dies ausdrücklich, da bei den aktuellen Schülerzahlen kleinere Klassen möglich sind und es auf Freiwilligkeit beruhen soll, sofern Schüler nicht in Pleinfeld beschult werden sollen. Damit wird unser Schulstandort ausgebaut, womit sich langfristig die Chance auf einen eigenen Mittlere-Reife-Zug erhöhen könnte.

 Wechsel der Trägerschaft des Jugendtreffs in Pleinfeld und Ramsberg am Brombachsee

Wir möchten uns beim Eber-hart e.V. für die hervorragende Arbeit in den Jugendzentren Pleinfeld und Ramsberg bedanken. Da diese sich nun zurückziehen, wird die AWO Pleinfeld die Trägerschaft übernehmen, was einstimmig beschlossen wurde. Jugendarbeit ist für uns ein großes Anliegen. Da unsere Marktgemeinderäte Inge Dorschner und Felix Michahelles in der Vorstandschaft der AWO sind, haben sie sich bei diesem Punkt enthalten.

Bauvorhaben

Im Rahmen der Gemeinderatssitzung wurde eine Informationsveranstaltung für die Kläranlage im Ortsteil Walting durchgeführt. Dabei wurde durch die Nachfragen klar, dass die frühzeitige Beteiligung von Ortsteilbewohnern notwendig ist.

Für den bereits im Bauausschuss positiv bewerteten Mobilfunkmast an der B2 in Mischelbach wurde beschlossen, dass die Gemeinde keine Einwände formulieren wird.

Zudem wurde einem Neubau von Ferienhäusern mit je vier Apartments Nähe des Sportparks am Campingplatz zugestimmt. Wichtig war uns hier der Hinweis, dass die Infrastruktur (Straße und Kanal) von dem Bauträger selbst erschlossen werden muss.

Anfragen

  • Die ohne Genehmigung erbauten Waschräume an der Hafenmeisterei in Ramsberg am Brombachsee, welche der Gemeinderat im Nachhinein nicht zuletzt wegen der Missachtung der Barrierefreiheit abgelehnt hat, werden womöglich vom Landratsamt genehmigt. Dies würden wir sehr bedauern.
  • Anfrage von Inge Dorschner: Der Pachtvertrag eines Vereins sollte dringend verlängert werden, da diese Planungssicherheit für weitere Investitionen benötigen.
  • Anfrage von Felix Michahelles: Die Gestaltung der Pleinfelder Seite des Brombachsees bedarf sicher einer langfristig angelegten Gesamtstrategie. Wichtig ist, dass sich da von Seiten unserer Gemeinde etwas tut. Als kurzfristige Maßnahme kam von verschiedenen Seiten der Wunsch auf,  eine Schwimminsel auch auf der Pleinfelder Seite anzubringen. Der Bürgermeister als stellvertretender Vorsitzender des ZV Brombachsees wird diese Anregung

Video: Pleinfelder Bahnhof

Video Bahnhof

Nachrichten-News

12.01.2021 07:59 Katja Mast zur SGB II-Reform / Spiegel-Interview Hubertus Heil
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. „Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. Die letzten Monate haben gezeigt: Auf den Sozialstaat ist Verlass, aber er muss

12.01.2021 07:53 100 Millionen Euro für berufliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen
Mit dem zweiten Nachtragshaushalt 2020 hat der Bundestag den Corona-Teilhabe-Fonds bereitgestellt. Darin werden mit 100 Millionen Euro Inklusionsunternehmen, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Sozialkaufhäuser und gemeinnützige Sozialunternehmen unterstützt, die durch die Corona-Pandemie einen finanziellen Schaden erlitten haben. „Der Corona-Teilhabe-Fonds schließt eine Lücke in den Pandemiehilfen für Unternehmen. Denn auch rund 900 Inklusionsunternehmen, gemeinnützige Unternehmen und Einrichtungen der

12.01.2021 07:48 Der Sozialstaat sollte das Leben nicht zusätzlich erschweren
Künftig sollten in den ersten zwei Jahren des Bezugs von Grundsicherung erhebliches Vermögen und die Angemessenheit der Wohnung nicht überprüft werden. „Auch in der Krise müssen wir an Morgen denken – und das tut Bundesarbeitsminister Hubertus Heil mit der geplanten Reform. Hohe Mieten, ein umkämpfter Wohnungsmarkt und die Schwierigkeit einen neuen Job zu finden – das

Ein Service von websozis.info

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Besucher seit 21.12.2007

Besucher:1243199
Heute:11
Online:1

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online