Ingeborg Dorschner ist zweite Bürgermeisterin

Veröffentlicht am 17.05.2014 in Lokalpolitik

Bei der konstituierenden Marktgemeinderatssitzung wurde unsere SPD-Orts- und Fraktionsvorsitzende Inge Dorschner zur 2.Bürgermeisterin der Gemeinde Pleinfeld gewählt.

Die SPD Pleinfeld gratuliert Inge Dorschner und wünscht viel Erfolg im neuen
Amt! Wir sind davon überzeugt, dass Pleinfeld von ihrer Bürgernähe und
kommunalpolitischen Erfahrung profitieren wird.

Die SPD stellt damit erstmal seit 1972 die 2.Bürgermeisterin. Damit haben
wir unser Ziel erreicht, dass die Partei des Bürgermeisters nicht auch den
2.Bürgermeister stellt und somit eine gute Basis für eine gemeinsame
Zusammenarbeit für die Gemeinde Pleinfeld in den nächsten 6 Jahren
geschaffen wurde.

Zudem bleibt Inge Dorschner die Fraktionsvorsitzende der SPD, als
stellvertretende Fraktionsvorsitzende stehen ihr in der neuen Wahlperiode
Bernhard Endres und Wally Schmitt zur Seite.

Des Weiteren gratulieren wir Dr. Peter Herzner (CSU) zur Wahl zum 3.
Bürgermeister und wünschen viel Erfolg.
Ebenso gratulieren wir Gerhard Fuchs (Freie Wähler) zur Wahl als
Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses und Wally Schmitt (SPD -
parteilos) als dessen Stellvertreterin.

 
 

Video: Pleinfelder Bahnhof

Video Bahnhof

Nachrichten-News

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

Ein Service von websozis.info

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Besucher seit 21.12.2007

Besucher:1243195
Heute:41
Online:2

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online