[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

Pleinfeld am Brombachsee.

Besucher seit 21.12.2007 :

Besucher:1223620
Heute:20
Online:1

Wer ist Online :

Jetzt sind 1 User online

 

Erweiterte Öffnungszeiten im Rathaus zum Volksbegehren gegen das Bienensterben :

Landespolitik

SPD Fraktion erwirkt erweiterte Öffnungszeiten der Marktgemeinde  Pleinfeld – den Bienen zu liebe.

Pleinfeld, 12. Januar 2019 Wissenschaftliche Studien belegen, dass in Bayern immer mehr Tier- und Pflanzenarten vom Aussterben bedroht oder bereits verschwunden sind. Diese dramatische Entwicklung will das Volksbegehren „Artenvielfalt“ stoppen. Die SPD Pleinfeld unterstützt neben 100 weiteren Aktionsverbänden dieses Volksbegehren für eine Wende im Naturschutz.

Das Volksbegehren beinhaltet Regelungen zum Ausbau der ökologischen Landwirtschaft, Ausweitung der Blühwiesen und die Reduzierung der Nutzung von Pestiziden. Außerdem soll die Ausbildung im forst- und landwirtschaftlichen Bereich nachhaltiger gestaltet werden.

Jeder kann mitmachen

Um das Volkbegehren durchzusetzen, müssen sich zehn Prozent (eine Million) der Wahlberechtigten in Bayern in den Gemeinden eintragen. Im Zeitraum vom 31. Januar bis 13. Februar liegen die Unterstützungslisten in den Rathäusern und Gemeindeverwaltungen aus. Damit auch jeder die Möglichkeit bekommt ein Zeichen zu setzten hat die Marktgemeinde Pleinfeld den Antrag der SPD Fraktion zugestimmt die Öffnungszeiten während des Volksbegehrens zu erweitern. Vom 31. Januar bis zum 13. Februar haben die Bürger/innen in Pleinfeld zu folgenden Zeiten die Möglichkeit sich in die Unterstützerliste einzutragen:

Montag bis Freitag 8-12 Uhr

Montag bis Mittwoch 13-16 Uhr

Donnerstag 13-18 Uhr

Donnerstag den 07.02.2019 13-20 Uhr

Samstag den 09.02.2019 10-12 Uhr

Zur Eintragung benötigt man einen gültigen Ausweis.

Um das Volksbegehren „Artenvielfalt“ erfolgreich zu machen, hofft die SPD auf zahlreiche Unterschriften. „Die Erweiterung der Öffnungszeiten gibt den Bürgerinnen und Bürgern hierzu die Möglichkeit“ so Astrid Weisse, Ortsvorsitzende SPD Pleinfeld. Im Unterschied zur Petition bewirkt ein Volksbegehren eine direkte gesetzliche Regelung. Sie kommt nicht aus dem Landtag sondern unmittelbar von den wahlberechtigten Bürgern selbst.

Unterstützen Sie die Rettung der Bienen in Bayern. Weitere Informationen auf der Website des Volksbegehrens Artenvielfalt unter www.volksbegehren-artenvielfalt.de.

 
 

- Zum Seitenanfang.