Kein grünes Licht für Badeinsel auf Pleinfelder Seeseite

Veröffentlicht am 17.05.2021 in Kommunalpolitik

Die Idee war gut, aber die erforderlichen Rahmenbedingungen fehlen leider... Bereits mehrfach hatten wir darüber berichtet, dass wir uns für die Errichtung einer Badeinsel auf der Pleinfelder Seeseite eingesetzt haben – nicht nur aus touristischen Gründen, sondern auch für unsere Einheimischen.

Felix Michahelles hat sich daher bei Dieter Hofer, Geschäftsführer des Zweckverbandes Brombachsee, zum aktuellen Sachstand erkundigt und dabei folgende nachvollziehbare Antwort erhalten:

Ein vom Wasserwirtschaftsamt vor ca. 5 Jahren in Auftrag gegebenes Gutachten für den Brombachsee weist Pleinfeld West als den kritischsten Punkt des Brombachsees für See-Bauwerke aus. Dies liegt u. a. an der ungünstigen Windschneise, wodurch Wellen mit einer Höhe von über einem Meter auflaufen können. Im Bereich der Freizeitanlagen Pleinfeld West kann daher keine Plattform errichtet werden – die notwendige Verankerung würde auf Dauer den Wasserkräften nicht standhalten bzw. müsste derart massiv ausgeführt werden, dass die Kosten in keinem Verhältnis zum Nutzen stehen.

So sehr wir uns auch eine Badeinsel gewünscht hätten, müssen wir leider akzeptieren, dass hierfür die baulichen Gegebenheiten auf der Pleinfelder Seenseite fehlen

Wir freuen uns dennoch auf viele schöne Stranderlebnisse in diesem Sommer :)

 
 

Video: Pleinfelder Bahnhof

Video Bahnhof

Nachrichten-News

20.10.2021 10:17 SPD will Bärbel Bas als neue Bundestagspräsidentin nominieren
Die SPD spricht sich für Bärbel Bas als künftige Bundestagspräsidentin aus. Auch Rolf Mützenich war für den Posten gehandelt worden – er bleibt nun Fraktionschef der Sozialdemokraten. weiterlesen auf spiegel.de

15.10.2021 17:24 SONDIERUNGEN ERFOLGREICH
„AUFBRUCH UND FORTSCHRITT FÜR DEUTSCHLAND“ Die Sondierungen zwischen SPD, Grünen und FDP sind erfolgreich abgeschlossen. Auf Grundlage eines 12-seitigen Ergebnispapiers sollen jetzt formale Koalitionsverhandlungen folgen. „Aufbruch und Fortschritt“ seien möglich, fasste SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz zusammen. In zehn Kapiteln haben die Verhandlerinnen und Verhandler die Verabredungen aus den Sondierungsgesprächen skizziert. „Als Fortschrittskoalition können wir die Weichen

13.10.2021 18:29 MECKLENBURG-VORPOMMERN – SCHWESIG WILL MIT DER LINKEN REGIEREN
Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern will mit der Linkspartei Koalitionsverhandlungen aufnehmen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, die mit ihrer SPD Ende September die Landtagswahl klar gewonnen hatte, kündigte am Mittwoch Koalitionsverhandlungen mit der Linken an. „Wir sehen in der Linkspartei eine Partnerin, mit der wir unser Land gemeinsam voranbringen können. Uns geht es um einen Aufbruch 2030, mit

Ein Service von websozis.info

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Besucher seit 21.12.2007

Besucher:1243243
Heute:72
Online:1

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online