Pleinfelder SPD besuchte Bahnhof

Veröffentlicht am 08.02.2020 in Kommunalpolitik

Aus demWeissenburger-Tagblatt vom 8. Februar 2020

Von rechts nach links; Felix Michahelles SPD-Vorsitzender, Inge Dorschner 2. Bürgermeisterin, Bernhard Endres SPD-Fraktionsvorsitzender und Jürgen Werner

Die Pleinfelder SPD hat die Baustelle am Pleinfelder Bahnhof inspiziert, die gerade eingerichtet werde. Nach mehr als 16 Jahren Engagement für einen barrierefreien Bahnhof wird daraus schon bald Realität. „Wir hoffen, dass die Bauarbeiten zügig vorankommen und der Bahnhof schon in diesem Jahr barrierefrei genutzt werden kann“, betonte Fraktionsvorsitzender Bernhard Endres.

 

Neben vielen Schreiben und Gesprächen mit Verantwortlichen der Deutschen Bahn haben Endres und Ortsvorsitzender Felix Michahelles vor sechs Jahren eine Petition gestartet die mit 3079 Unterschriften das selbst gesteckte Ziel von 2000 Unterschriften weit übertraf. „Dies zeigt die große Bedeutung eines barrierefreien Bahnhofs für die Pleinfelder Bevölkerung und die Region“, resümierte Michahelles. Die Initiatorin hoben dabei den Stellenwert des Bahnhofs im Pleinfeld zum einen als Ziel- und Umsteigebahnhof und zum anderen als Tor zum fränkischen Seenland hervor.

 

Der Bahnhof als Verkehrsdrehscheibe Pleinfeld werde weiterhin im Fokus stehen, da der barrierefreie Bahnhof Richtung Seeseite sowie der Umbau des Bahnhofumfeldes ebenso angegangen werden. Aus Sicht der SPD sei ein erster Schritt getan.

 
 

Umfrage für Jugendliche

Nimm auch Du teil!

Klick auf das Bild

 

Video: Pleinfelder Bahnhof

Video Bahnhof

Nachrichten-News

29.06.2020 16:36 Kinderbonus ist beschlossene Sache
Der Deutsche Bundestag hat heute den Kinderbonus zusammen mit weiteren Teilen des Konjunkturpaktes beschlossen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrats werden im September 200 Euro und im Oktober 100 Euro automatisch zum Kindergeld ausgezahlt. In Kombination mit weiteren Maßnahmen wie zum Beispiel der Senkung der Mehrwertsteuer und dem erhöhten Entlastungsbetrag für Alleinerziehende werden Familien spürbar mehr

27.06.2020 16:21 Ausbildungsplatzoffensive für den Öffentlichen Dienst
Um die besten Köpfe für den Öffentlichen Dienst zu gewinnen, muss der Bund als Arbeitgeber noch attraktiver werden. Die SPD-Fraktion fordert eine Ausbildungsplatzoffensive für den Öffentlichen Dienst. Insbesondere das Bundesinnenministerium und das Bundesverteidigungsministerium sind hier gefragt. „Altersbedingte Abgänge und unzureichende Ausbildungskapazitäten sorgen im Öffentlichen Dienst für große Herausforderungen. Sie müssen gemeistert werden, wenn wir die

25.06.2020 08:46 Europa solidarisch voranbringen
In wenigen Tagen übernimmt Deutschland die EU-Ratspräsidentschaft – in einer Zeit, die für Europa richtungsweisend sein dürfte, und zwar vor allem in den Fragen: Wie bewältigen wir diese aktuelle Krise? Wie gehen wir aus ihr hervor? Und was bedeutet das für den Zusammenhalt in Europa? Für uns heißt das: Große Aufgaben, aber mindestens auch ebenso

Ein Service von websozis.info

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Besucher seit 21.12.2007

Besucher:1243195
Heute:34
Online:2

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online