Was ist der Jugend in Pleinfeld wichtig?

Veröffentlicht am 13.03.2020 in Jugend

Vier junge Pleinfelder wollen Themen umsetzen: Was ist jungen Bürgerinnen und Bürgern in der Marktgemeinde wichtig? Dazu haben die SPD-Kandidaten Christopher Sauer, Sebastian Witzgall, Jonas Weiße und Tobias Erdmann die Onlineumfrage „Mach dich stark für Pleinfeld“ zu Themen wie Jugendkultur, Umgang mit sozialen Medien und Tourismus initiiert.

Nach derzeitigem Zwischenstand wünscht sich ein Großteil der Umfrageteilnehmer die Wiederbelebung der Pleinfelder Kneipenkultur, mehr Werbung für das Ramsberger Jugendzentrum, sowie eine Ausweitung der Freizeitangebote in Form einer Boulderhalle oder eines Sprungturms am Badeufer des Brombachsees.

Zudem wünschen sich knapp 44 % der befragten Teilnehmer unter 30 Jahren über Neuigkeiten der gemeindlichen Jugendpolitik über Kanäle wie Facebook, Instagram und Co. informiert zu werden. „Da sind wirklich konkrete Themen dabei, die wir in den Gemeinderat einbringen wollen“, freut sich Tobias Erdmann über die Anregungen. „Außerdem können wir uns gut vorstellen, gemeinsam mit den jungen Bürgern Dinge umzusetzen“, betont Christopher Sauer.

Die Umfrage läuft noch bis 15. April 2020 und ist zu finden unter https://tinyurl.com/umfrage-pleinfelder-jugend

 
 

Umfrage für Jugendliche

Nimm auch Du teil!

Klick auf das Bild

 

Video: Pleinfelder Bahnhof

Video Bahnhof

Nachrichten-News

04.06.2020 05:10 Koalition einigt sich auf Konjunkturpaket – „Mit Wumms“
Insgesamt 130 Milliarden Euro nehmen Bund und Länder für ein großes Konjunkturpaket in die Hand. Allein 120 Milliarden Euro davon kommen vom Bund. Im Mittelpunkt stehen Unterstützung für Familien, eine Mehrwertsteuersenkung und die Entlastung der Kommunen. Auch die Stromkosten sollen sinken. Und für Branchen, die besonders von den Folgen der Corona-Pandemie betroffen sind, wird es

03.06.2020 18:45 Kinderbonus: So stärken wir Familien
Familien sind von den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise besonders betroffen. Sie hatten zum Beispiel durch die Schließung von Schulen und Kitas besondere Lasten zu tragen. Noch immer können viele Eltern aufgrund der eingeschränkten Kita- und Schulöffnungszeiten nicht voll arbeiten. Deswegen wollen wir sie gezielt mit einem Kinderbonus unterstützen: 300 Euro einmalig zur freien Verfügung für

03.06.2020 18:43 US-Präsident Donald Trump sollte ausnahmsweise das Richtige tun
Die Proteste in den USA nach dem gewaltsamen Tod von George Floyd schlagen in Gewalt um. Die Gründe sind für SPD-Fraktionsvizin Gabriela Heinrich klar: struktureller Rassismus und ein populistischer Präsident. „Ich trauere mit den Demonstrierenden in den USA um den getöteten George Floyd. Ich habe Verständnis für die Wut, ihr Protest ist selbstverständlich. Das gewaltsame Umschlagen

Ein Service von websozis.info

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Besucher seit 21.12.2007

Besucher:1243195
Heute:42
Online:1

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online