06.04.2014 in Verkehr

Petition Barrierefreier Bahnhof: 1.900 überschritten

 

Mittlerweile wurden bereits über 1.900 Unterschriften gesammelt. Wir haben noch über 15 Tage, um die benötigten 2.000 Unterschriften zu erreichen.

Zudem möchten wir uns herzlich über die breite Unterstützung der Organsiationen und Geschäfte in Pleinfeld bedanken. Unterschriftslisten liegen an folgenden Orten in Pleinfeld aus:

Änderungsschneiderei Anni Meyer, Arztpraxis Dr. Hirschmann, Arztpraxis Dr. Meyer, Arztpraxis Dr. Strobel, Bäckerei Ernst, Brille am See, Bücherei, Der Kleiner Laden, Friseur Schnibblbude. Friseur Sylvia (Ellingen), Friseur Haarscharf, Friseur Kleeberger, Korn & Rübe, Krankengymnastik Pich, Lottoannahmestelle Bartsch, Metzgerei Nüßein, Metzgerei Völk, Seniorenhof Pleinfeld, Zahnarztpraxis Dr. Kohler, Zahnarztpraxis Korojan, Zahnarztpraxis Dr. Wünsche

Bitte weiter werben, damit wir mit möglichst vielen Unterschriften die schon lange überfällige Barrierefreiheit des Pleinfelder Bahnhofs erreichen.

12.03.2014 in Verkehr

Unterschriften für einen barrierefreien Bahnhof

 
Felix Michahelles und Thomas Depner beim Unterschriften sammeln heute morgen

Heute ab 5.30 in Pleinfeld haben wir wieder zahlreiche Unterschriften für einen barrierefreien Bahnhof gesammelt und dabei viel Zuspruch erhalten, mit Inge Dorschner, Felix Michahelles, Thomas Depner und Hedwig Michahelles.

Video: Pleinfelder Bahnhof

Video Bahnhof

Nachrichten-News

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

Ein Service von websozis.info

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Besucher seit 21.12.2007

Besucher:1243195
Heute:49
Online:1

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online