[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

Pleinfeld am Brombachsee.

Besucher seit 21.12.2007 :

Besucher:1202750
Heute:16
Online:2

Wer ist Online :

Jetzt sind 2 User online

 

SPD Pleinfeld nominierte Astrid Weiße

46-jährige Mischelbacherin tritt am 12. Mai an – „Wir sind Bürgermeister“ – Lösung für den „Wohnpark“

Astrid Weiße bei der Nominierungsrede
 
PLEINFELD (rh) – Die Regularien waren rasch abgehandelt, das Ergebnis erwartungsgemäß klar: Die Pleinfelder SPD-Gemeinderätin Astrid Weiße ist die Kandidatin für die Bürgermeisterwahl am 12. Mai in der Marktgemeinde. Bei der Nominierungsversammlung im Gasthaus Buckl wurde die 46-Jährige einstimmig auf den Kandidatenschild gehoben. Ihr Hauptziel: „Ich will Pleinfeld nicht nur verwalten, sondern mit Herz und Verstand gestalten und weiterentwickeln“.
 
„Wir sind Bürgermeister“ gratulierte die amtierende 2. Bürgermeisterin (und derzeitiges Gemeindeoberhaupt) Inge Dorschner ihrer Fraktionskollegin im Pleinfelder Marktgemeinderat. „Ich bin froh , dass wir eine Kandidatin haben“, sagte Dorschner unter Applaus. Dass eine Frau auf dem Chefsessel im Rathaus überfällig ist, machte auch die Bezirkstagsvizepräsidentin Christa Naaß deutlich. „Es gibt viel zu wenig Frauen in den politischen Ämtern“. So seien nur zehn Prozent der Oberbürgermeister- und Bürgermeister weiblich, sagte Naaß und forderte Frauen auf, sich mehr in der Politik zu engagieren. 

Veröffentlicht am 19.03.2019

         Astrid Weiße kandidiert in der Rezatgemeinde

Will in Pleinfeld Bürgermeisterin werden: Astrid Weiße (SPD). © Markus Steiner
Will in Pleinfeld Bürgermeisterin werden: Astrid Weiße (SPD). © Markus Steiner

Eine weitere Bewerberin für den Chefsessel im Pleinfelder Rathaus steht fest: Astrid Weiße (46) aus Mischelbach wird von der SPD als Bürgermeisterkandidatin ins Rennen geschickt. Am kommenden Donnerstag, 14. März, um 19.30 Uhr wird die SPD-Ortsvorsitzende im Gasthof Buckl offiziell zur Bürgermeisterkandidatin gekürt.

Veröffentlicht am 11.03.2019

!!!! DANKE für Ihr Vertrauen!!!!

Vielen Dank an alle Wählerinnen und Wähler. Wir haben gestern einen vierten Gemeinderatssitz hinzugewonnen und möchten uns herzlich für ihr Vertrauen bedanken. Wir nehmen diese Verantwortung gerne an und werden uns weiterhin für wichtige Themen, wie z.B. den barrierefreien Bahnhof einsetzen und Politik bürgernah mit Ihnen zusammen gestalten.

Gleichzeitig gratulieren wir dem neuen Pleinfelder Bürgermeister Markus Dirsch und bedanken uns herzlich bei unserem bisherigen Bürgermeister Josef Miehling für die geleisteten 12 Jahre.

Die Ergebnisse finden Sie hier: Gemeinderatswahl

Ihre SPD Pleinfeld

Ingeborg Dorschner (Ortsvorsitzende)                                                     Felix Michahelles (stellv. Ortsvorsitzender)                                              

 

Veröffentlicht am 17.03.2014

Agnes Mendl und Thomas Depner

Faire Arbeit – Angebot Arbeitnehmerberatung Die SPD Pleinfeld hat mit den Gemeinderats-Kandidaten ihre Ziele für die Kommunalwahl 2014 abgesteckt. Ein wichtiges Anliegen ist der Einsatz für faire Arbeitsbedingungen, da Zufriedenheit am Arbeitsplatz ein entscheidendes Kriterium für ein attraktives Lebensumfeld der Gemeinde darstellt. Dafür werden die Gemeinderatskandidaten Agnes Mendl aus Mischelbach (Platz 6) und Thomas Depner (Platz 9) an mehreren Terminen eine Beratung für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer anbieten. "Bei Befristungen, ausbleibendem Gehalt, Mobbing und anderem wissen viele nicht, wie sie damit umgehen sollen oder an wen sie sich wenden können", weiß Mendl.

Veröffentlicht am 03.02.2014

Auf der Nominierungskonferenz im Gasthof Buckl nominierte der Pleinfelder SPD-Ortsverein seine Gemeinderatsliste für die Kommunalwahl 2014. Als Spitzenkandidatin schickt die Pleinfelder SPD die langjährige, kommunalpolitisch erfahrene Gemeinderätin Ingeborg Dorschner aus Pleinfeld ins Rennen. Auf Platz zwei folgt der aus Gündersbach seit vielen Jahren bekannte Gemeinderat Bernhard Endres. Die ersten sechs Plätze komplettieren Astrid Weiße aus Mischelbach, die parteilose Gemeinderätin Wally Schmitt, der stellvertretende Ortsvorsitzende Felix Michahelles, sowie Agnes Mendl, die ver.di-Vorsitzende des Ortsvereins Altmühltal aus Mischelbach. Die parteilose Gemeinderätin Wally Schmitt, die bei den letzten Kommunalwahlen noch für die freien Wähler angetreten war, entschied sich bei dieser Wahl für die SPD Liste. Eine konstruktive und zugleich kritische Opposition für Pleinfeld ist ihr wichtig, und diese kann mit der SPD, die ganz auf Transparenz und frühzeitige Information sowie Einbindung der Bürger setzen will, umgesetzt werden.

Veröffentlicht am 26.01.2014

- Zum Seitenanfang.