15.02.2020 in Wahlen

Baugebiete müssen in kommunale Hand!

 


Ja, am Wohnpark hat sich was getan, leider nicht in unserem Sinne. Das Filetstück von Pleinfeld gehört schon längst in kommunaler Hand, wie es Felix Michahelles formuliert.
2016 hatte die SPD Pleinfeld einen Antrag gestellt einen Plan B mit den Fraktionen und der Verwaltung zu erarbeiten. Es war absehbar, dass das Projekt nicht umgesetzt wird, wie es vertraglich vereinbart war.

10.02.2020 in Wahlen

Bobbycar Rennen als Wahlauftakt

 

Ein wunderschönes Event ist vorüber. Unser Auftakt zum Kommunalwahlkampf 2020 war ein großer Erfolg. In einem ungezwungenen Rahmen konnten interessierte Pleinfelder die Gelegenheit nutzen mit unseren Kandidatinnen un Kandidaten für den Gemeinderat zu sprechen. Wir haben uns über die rege Teilnahme, die tollen Gespräche und das sensationelle Wetter gefreut.
Event verpasst ???    Weitere Termine

Hier noch Impressionen von der Auftaktveranstaltung

05.02.2020 in Wahlen

Bobbycar Rennen am Bahnweiher

 

„Zukunft ist Herzenssache“
Die SPD Pleinfeld lädt alle Bürgerinnen und Bürger am Samstag, 08.02.2020 um 15:00 Uhr, am Bahnweiher Spielplatz

zum großen Bobbycar Rennen ein.
In lockerer Atmosphäre bei „3 im Weckla“, Glühwein und Punsch können Sie die Gemeinderatskandidatinnen und -kandidaten der SPD-Liste kennenlernen. Alle Bürgerinnen und Bürger, von jung bis alt, sind herzlich eingeladen, teilzunehmen. Gefahren wird in drei Alterskategorien auf Zeit. Auf die Gewinner warten tolle Preise.

04.01.2020 in Wahlen

Pleinfelder SPD stellt seine Gemeinderatsliste auf

 

Mit vielen neuen, aber auch altbewährten Kandidaten auf ihrer Gemeinderatsliste geht die Pleinfelder SPD die Kommunalwahl 2020 an.

Als Spitzenkandidatin schickt die Pleinfelder SPD die diesjährige Bürgermeisterkandidatin, Gemeinderätin und Ortsbeauftragte Astrid Weiße aus Mischelbach ins Rennen. Auf Platz zwei folgt der Ortsvorsitzende Felix Michahelles.
Die ersten sieben Plätze komplettieren der Fraktionsvorsitzende Bernhard Endres, der Ortsbeauftragte Bernd Hörner aus Veitserlbach, Agnes Mendl, die ver.di-Vorsitzende des Ortsvereins Altmühltal aus Mischelbach, der selbständige Maler Jürgen Werner sowie die Diplom-Agraringenieurin Regina Hausmann-Löw. Die zweite Bürgermeisterin Ingeborg Dorschner kandidiert auf eigenen Wunsch auf Platz 20, „Ich bin nach wie vor sehr motiviert, meine Erfahrungen zum Wohle Pleinfelds einzubringen, jedoch finde ich auch, dass junge Köpfe die vorderen Plätze belegen sollten“, begründete sie diesen Schritt. Wally Schmitt verzichtet nach 18 Jahren im Gemeinderat auf eine weitere Kandidatur, wird die SPD-Liste aber mit Rat und Tat weiter unterstützen.

 

Wir konnten einiges bewegen

Im Rückblick auf die vergangenen sechs Jahre resümierte Astrid Weiße, dass man als Gemeinderat viel bewegen könne. Dabei nannte sie beispielhaft den Bahnhof, der Anfang des kommenden Jahres umgebaut werde sowie den wiedereröffneten Jugendtreff in Pleinfeld. Wichtig sei zudem, Ideen einzubringen und Themen konstruktiv anzugehen, wie z. B. das Förderprogramm der Staatsregierung für marode Hallenbäder zu prüfen, um die Wiedereröffnung eines Hallenbads auszuloten.
 

"Wir wollen gestalten"

Wir wollen gestalten“, gab der Ortsvereinsvorsitzende Felix Michahelles in seiner Rede über die inhaltliche Ausrichtung der SPD als Ziel für die kommende Kommunalwahl vor. Dabei gehe es darum, die „Marke Pleinfeld“ positiv darzustellen. Gerade die Lage als größte Kommune am Großen Brombachsee biete eine hohe Wohnqualität mit vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten, die in Zusammenarbeit mit den angrenzenden Kommunen genutzt und selbstbewusst dargestellt werden sollten. Wichtig sei die frühzeitige Einbindung der Bürger in Projekte sowie eine Mitwirkung beim Gestalten. Schließlich sei der Gemeinderat als Beschlussgremium der Gemeinde auf kreative Ideen und Engagement aus der Bevölkerung angewiesen. Dabei gelte es, Jugendtreffs im Kernort und den Ortsteilen zu unterstützen, ein umfassendes Radwegekonzept zu fördern sowie Klimaschutzmaßnahmen unter Einbindung der Bevölkerung schrittweise sozialverträglich umzusetzen.

31.05.2019 in Wahlen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

 

Christa Naaß, Astrid Weiße und Harald Dösel nach der Wahl am 12.05.2019

Christa Naaß, Astrid Weiße und Harald Dösel nach der Bürgermeisterwahl am 12.05.2019

Liebe Wählerinnen und Wähler!

Ich bedanke mich recht herzlich für die Unterstützung und das Vertrauen, dass Sie mir entgegengebracht haben.

Ihre Bürgermeisterkandidatin Astrid Weiße

Video: Pleinfelder Bahnhof

Video Bahnhof

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

18.02.2020, 18:30 Uhr - 21:00 Uhr Wahlinfostand in Walting
Lernen sie unsere Kandidatinnen und Kandidaten in Walting kennen. Eine nette Runde bei Punsch, Glü …

26.02.2020, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Aschermittwochs Fischessen
Lernen sie unsere Kandidatinnen und Kandidaten in Pleinfeld beim gemütlichen Beisammensein kennen

29.02.2020, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr Wahlinfostand am Marktplatz in Pleinfeld
Lernen sie unsere Kandidatinnen und Kandidaten an unserem Wahlinfostand auf dem Marktplatz in Pleinfeld kennen.

Alle Termine

Nachrichten-News

17.02.2020 20:21 Bärbel Bas zur Bertelsmann-Studie / Gesetzliche Krankenversicherung
Die Krankenversicherung muss solidarisch finanziert werden Würden auch privat Versicherte in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlen, würden deren Beiträge laut einer Studie drastisch sinken. SPD-Fraktionsvizin Bas macht deutlich, wo ihre Fraktion steht. „Die private Krankenversicherung kommt der gesetzlichen Krankenversicherung teuer zu stehen. Gerade die, die mehr verdienen, beteiligen sich nicht an der Solidargemeinschaft. Wir fordern daher schon

16.02.2020 20:24 Wir sichern Mobilität für alle und fördern das Wirtschaftswachstum
SPD-Fraktionsvize Bartol erläutert den so genannten Investitionsrahmenplan. „Die steigenden Investitionen in den Verkehrsbereich beweisen, dass wir auf dem richtigen Weg sind: Wir sichern Mobilität für alle und fördern das Wirtschaftswachstum. Insbesondere im Schienenbereich müssen die Gelder jetzt schnell in die Infrastruktur fließen, denn Klimaschutz hängt unmittelbar von der Modernisierung der Infrastruktur ab. Da sich die

11.02.2020 08:04 In die neue Zeit. Zukunft gerecht verteilen.
In die neue Zeit. Zukunft gerecht verteilen. Die SPD hat auf einer Klausurtagung in Berlin wichtige Maßnahmen für „eine gerechte Ordnung auf dem Arbeitsmarkt im 21. Jahrhundert“ beschlossen. „Die SPD ist und bleibt die Partei der Arbeit“, sagte Parteichefin Saskia Esken am Sonntagabend. weiterlesen auf spd.de

Ein Service von websozis.info

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Besucher seit 21.12.2007

Besucher:1243195
Heute:48
Online:5

Wer ist Online

Jetzt sind 5 User online